Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

07.03.2018

Inese Tarvida und Celine Schmidt sind Europameisterinnen

Zwei Titel, Silber und Bronze für den BSV Friedrichshafen bei EM in Istanbul

Mit zwei Europameistertiteln, einem Vize-Europameister und einer Bronzemedaille kehrte der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen um ihre Trainer Markus Kohlöffel, Boris Winkler und Dimitrij Schmidt von den Klub-Europameisterschaften in Istanbul in der Türkei zurück. Inese Tarvida und Celine Schmidt wurden Europameisterinnen.


In der Damenklasse bis 53 Kilogramm kämpfte sich Inese Tarvida vom BSV Friedrichshafen über die Zweitplatzierte der Israel Open aus der Ukraine, Anastasiia Korsak (24:0), die Weltmeisterschaftsdritte aus der Türkei, Safiye Polat (9:1), und die Ukraine Open-Siegerin aus Kasachstan, Fariza Aldangorova (8:3), ins Finale vor, wo sie sich gegen die Olympia-Silbermedaillengewinner, Weltmeisterin und dreifache Europameisterin, Tijana Bogdanovic aus Serbien (10:5), durchsetzen konnte.

Celine Schmidt bezwang in der Jugend bis 63 Kilogramm die Drittplatzierte der Turkish Open 2015, Simal Orman aus der Türkei (11:3), die Kasachin Ulyana Chechet (5:0), die Vorjahres-Bronzemedaillengewinnerin aus der Türkei, Ceren Tuna (15:3), sowie die zweifache Bronzemedaillengewinnerin der Asienmeisterschaften aus Kasachstan, Zhadyra Khairullina (2:1), und sicherte sich den Europameistertitel.

Bei den Kadetten (Jugend B) bis 33 Kilogramm besiegte Daniel Drosdowski den Türken Ugur Can Gokmen (25:15), den Ukrainer Kirill Kovdria (8:0), den Aserbaidschaner Rahid Valiyev (10:9) und den Türken Yigit Yaman in der Verlängerung per Golden Point (Sudden Death) nach Unentschieden während der regulären Kampfzeit. Im Endkampf musste er sich dem Zweitplatzierten des President´s Cups in Asien, Zhavokhirkhon Islamov aus Kasachstan (5:7), geschlagen geben.

Im Halbfinale der Herren bis 54 Kilogramm verletzungsbedingt aufgeben musste Moustapha Kama gegen den Türken Onur Nas. Zuvor setzte er sich gegen den Drittplatzierten der Serbia Open, Anton an aus Russland (10:8), und den Europameisterschaftsdritten aus der Ukraine, Vasyl Kotyash (2:0 in der Verlängerung), durch. In derselben Gewichtsklasse unterlag Marvin Pelcz dem Aserbaidschaner Abulfat Zulfugarov (9:12).

Bei den Damen bis 57 Kilogramm ließ Jolanta Tarvida die Zweitplatzierte der Israel Open aus Moldawien, Tatiana Timbalari (6:0), hinter sich, wurde dann aber von der WM-Dritten und zweifachen Vize-Europameisterin aus der Türkei, Ikra Kayir (7:9), gestoppt. Ebenso ihren Auftaktkampf für sich entscheiden konnte Tekiath Ben Yessouf gegen die Ukrainerin Zhyla Yevheniia (7:1), bevor sie gegen die Siegerin der Moldova, Slovenia, Austrian, Belgian, Serbia und Croatia Open, Marija Stetic aus Kroatien (11:13), die Segel streichen musste.

Rhonda Nat behielt in der Damenklasse bis 62 Kilogramm gegen die Zweitplatzierte der Ukraine Open, Mariia Labuzova (19:12), die Oberhand, unterlag jedoch im Anschluss der Vize-Weltmeisterin aus Kroatien, Kristina Berros (9:12). Yassine Trabelsi war bei den Herren bis 87 Kilogramm gegen den Europameister aus der Ukraine, Vladyslav Bondar (13:13), klar der stärkere, musste aber gegen den Slovenia und Serbia Open-Sieger, Ivan Sapina aus Kroatien (8:15), eine Niederlage hinnehmen.

In der Herrenklasse bis 68 Kilogramm zog Ismael Yacouba über den Drittplatzierten der Kazakhstan Open, den Kasachen Almas Mellato (14:7), in die nächste Runde ein, wo er dem Gewinner von bisher sieben Weltranglisturnieren, Yerassyl Kaiyrbek, ebenfalls aus Kasachstan, kaum etwas entgegensetzen konnte (1:12). Vera Kachowitsch gewann in der Jugend A bis 44 Kilogramm gegen die Silbermedaillengewinnerin der Greece und Fujairah Open, Ida-Elina Tammila (8:4), musste aber die Drittplatzierte der Turkish Open, Duygu Sakar (3:6), ziehen lassen.

Ihre Auftaktkämpfe verloren hatten Faysal Sawadogo bei den Herren bis 80 Kilogramm gegen den zehnfachen Deutschen Meister, Welt- und Europameister, Tahir Gülec (7:8), Jeff Moloisane bei den Herren bis 58 Kilogramm gegen den Drittplatzierten der Russia Open, Georgii Gurtsiev (0:20), Ulysse Trolliet (Herren bis 58 kg) gegen den Drittplatzierten der Paris Open, Mario Canales Torres aus Spanien (4:9), und Romain Trolliet (Herren bis 58 kg) gegen den  Briten Luke Jones (5:18).



Sprache wählen: german
02.12.2018

Weiteres Gold, 2 x Silber und 2 x Bronze in Sindelfingen

Am zweiten Wettkamftag des Internationalen Park Pokals im Glaspalast in Sindelfingen gab es nach vier Medaillen vom Vortag weitere fünf ( 1 x Gold / 2 x Silber / 2 x Bronze) für die Wettkämpfer des Bodensee-Schulsport-Vereins (BSV) Friedrichshafen.



01.12.2018

2 x Gold, Silber und Bronze beim Int. Park Pokal

Bei der 33. Auflage des Internationalen Park Pokals im Sindelfinger Glaspalast konnte die Taekwondo-Abteilung des Bodensee-Schulsport-Vereins (BSV) Friedrichshafen zwei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille erkämpfen.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus