Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

17.05.2017

Vier Deutsche Meister in Ochsenhausen

BSV Friedrichshafen räumt bei Deutschen Meisterschaften ab

Bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren und Jugend B in Ochsenhausen hatte der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen sieben Athleten am Start. Fünf zogen ins Finale ein, vier griffen nach dem Titel und zwei erkämpften Bronze. „Ein unglaubliches Ergebnis“, freut sich BSV-Trainer Markus Kohlöffel über den Riesenerfolg seiner Sportler.


In der Juniorenklasse bis 57 Kilogramm konnte sich Rhonda Nat gegen die Deutsche Meisterin aus Nürnberg, Derja Schnabel (21:1), die Deutsche Meisterin Aleya Selimanjin vom Taekwondo Herringen (8:6), die zweifache Deutsche Meisterin Alexandra Despina aus Dachau (13:5) und die Weltmeisterschaftsdritte Stefanie Grünauer aus dem Allgäu (3:2) durchsetzen.

Bei den Juniorinnen bis 46 Kilogramm besiegte Vera Kachowitsch die DM-Dritte aus München, Amina Mayer (20:0), die fünffache DM-Medaillengewinnerin aus Dachau, Melanie Ohlmann (22:1), die Belgian Open-Siegerin aus Stuttgart, Lea Kamely (15:8), und die Weltmeisterschaftsdritte aus Nürnberg, Supharada Anya Kisskalt (9:8).

Celine Schmidt ließ in der Juniorenklasse bis 62 Kilogramm Sandra Bennewitz vom TSV Neubiberg Ottobrunn (17:0), die zweifache Deutsche Meisterin aus Berlin, Pia Leonhardt (9:2), und die Stuttgarter EM-Teilnehmerin, Nina Bisercic (12:8), hinter sich.

Bei den Junioren bis 54 Kilogramm zog Marvin Pelcz über den DM-Dritten Isnaur Eldarchanov aus Velbert (26:14), den DM-Dritten aus Bonn, Mohamed Khlifi (19:16), und den zweifachen Deutschen Meister sowie EM- und WM-Teilnehmer, Spiridon Nitsas aus Dachau (20:19), ins Finale ein, wo er sich dem vierfachen Deutschen Meister und WM-Teilnehmer, Hüseyin Alperen Canan vom TC Donau Lech Iller, geschlagen geben musste (7:11).

In der Jugend B bis 33 Kilogramm triumphierte Daniel Drosdowski über Devirhan Balik vom Taekwondo-Club Chung-Jong (56:12), Simon Laubhold vom Taekwondo Axel Müller (22:18), Albert Heinrich aus Korbach (Technisches K.O.) und Filippos Bacaloudis aus Nordrhein-Westfalen (24:2).

Kevin Kellermann hatte in der Jugend B bis 45 Kilogramm gegen Anton Deisinger vom Taekwondo-Verein Limbach Oberfrohn (17:5) und Mehmet Can Sarisu aus Berlin (19:15) die Nase vorn, bevor er im Halbfinale Andreas Knippig aus Kerpen unterlag (14:18). Ebenfalls im Kampf um den Finaleinzug ausgeschieden war Angelika Suchan in der Jugend B bis 47 Kilogramm gegen die Vize-Europameisterin Lena Unraus aus Ingelheim (1:17).

„Sieben Starter, fünf im Finale, vier Titel, alle auf dem Siegerpodest - das lässt uns mehr als positiv auf unsere Nachwuchsarbeit und in die Zukunft blicken“ freut sich das Trainerteam des BSV Friedrichshafen mit Boris Winkler, Dimitrij Schmidt und Markus Kohlöffel über den großartigen Erfolg bei den Deutschen Meisterschaften in Ochsenhausen.



Sprache wählen: german
24.05.2019

Inese Tarvida mit zweiter WM-Medaille

393 Frauen und 544 Männer aus über 150 Nationen nahmen an den Taekwondo-Weltmeisterschaften in Manchester, Groß-Britannien, teil. Der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen war mit 14 Athleten und zwei Trainern vertreten. Inese Tarvida konnte sich ins Halbfinale vorkämpfen und wie …



18.05.2019

Inese Tarvida holt ihre zweite WM-Medaille

Bei den Weltmeisterschaften in Manchester, Großbritannien, holte sich Inese Tarvida vom BSV Friedrichshafen zum zweiten Mal nach 2017 die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse der Frauen bis 53 Kilogramm. Sie ist damit die erste Doppel-WM-Medaillengewinnerin in der Vereinsgeschichte des …



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus