Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

03.05.2017

Häflerinnen lösen in Athen EM-Tickets

Zwei Bronzemedaillen bei Weltranglistenturnier für den BSV Friedrichshafen

387 Vereine aus 51 Ländern entsandten 2135 Sportlerinnen und Sportler zum World Taekwondo President´s Cup nach Athen, Griechenland, einem G2-Weltranglistenturnier der World Taekwondo Federation (WTF), das zugleich ein direktes Qualifikationsturnier der Europäischen Taekwondo Union (ETU) für die anstehenden Europameisterschaften darstellte. Das siebenköpfige Athletenteam des Bodensee-Schulsport-Vereins (BSV) Friedrichshafen um die Trainer Markus Kohlöffel und Boris Winkler erkämpfte zwei Bronzemedaillen und damit zwei direkte EM-Startplätze.


In der Damenklasse bis 53 Kilogramm setzte sich Inese Tarvida gegen die Dänin Timian Bach Foged (9:2), die Turkisj Open-Siegerin und Bronzemedaillengewinnerin der Europameisterschaften, Gulhanim Yesildal aus Aserbaidschan (13:2), sowie die spanische Welt- und Europameisterschaftsdritte, Tamara Miquel (13:2), durch. Im Halbfinale musste sie die Olympiazweite, Weltmeisterin und dreifache Europameisterin, Tijana Bogdanovic aus Serbien (4:11), ziehen lassen.

Vera Kachowitsch zog in der Jugend A bis 42 Kilogramm über Tiffany Nguyen aus Monaco (11:5), die Russin Valeriya Gladysheva (10:3), und die zweifache Greece Open- und Serbia Open-Siegerin, Maria Fevga aus Griechenland (19:9), ins Halbfinale ein. Gegen die Turkish Open-Siegerin aus Russland, Yana Yarkova, musste sie nach Punktegleichstand in die Verlängerung gehen und verlor im Sudden Death-Modus durch einen Körpertreffer.

Marvin Pelcz schied im Kampf um die Medaille in der Jugend A bis 51 Kilogramm gegen den EM-Teilnehmer und späteren Sieger aus Russland, Vladimir Lovstov (4:6), aus. Zuvor besiegte er den Drittplatzieren der Slovenia Open, Bozhidar Avramov aus Bulgarien (8:3), den Silbermedaillengewinner der German Open, Alex Semprini aus Italien (10:4), und den russischen President´s Cup-Gewinner, Valerii Bovkun (13:9).

Ebenfalls im Viertelfinale musste Daniel Drosdowski in der Jugend B bis 33 Kilogramm gegen den Russen Ruslan Trinozhenko (2:10), eine Niederlage hinnehmen. Im Vorfeld behielt er gegen den Russen Idar Bagov (17:16) und den Briten Jacob Wishart (10:3) die Oberhand.

Jolanta Tarvida konnte in der Jugend A bis 53 Kilogramm die Griechin Chrysa Dorgiaki (13:1) hinter sich lassen, unterlag jedoch im Anschluss der Zweitplatzierten der Serbia Open aus Russland, Mariia Grubii (1:2). Celine Schmidt bezwang in der Jugend A bis 63 Kilogramm die Greece Open-Siegerin, Fani Nikolaidou aus Griechenland (5:2) und hatte gegen Turkish und Russian Open-Siegerin, Sofiya Denisova aus Russland, nach Punktegleichstand in der Verlängerung durcheinen  gegnerischen Fausttreffer im Sudden Death-Modus das Nachsehen.

In der ersten Runde ausgeschieden waren Rhonda Nat bei den Damen bis 62 Kilogramm gegen die Siegerin der Slovenia und Serbia Open, Nadja Savkovic (3:7), und Kaloyan Binev bei den Herren bis 63 Kilogramm gegen den zweifachen Europameisterschaftsdritten aus Deutschland, Iordanis Konstantinidis (6:8).



Sprache wählen: german
29.11.2019

Platz 5 für Jolanta Tarvida in Dublin

Bei den Europameisterschaften in olympischen Klassen belegte Jolanta Tarvida vom BSV Friedrichshafen in Dublin, Irland, den 5. Platz in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm.



23.11.2019

Johanna Rommel gewinnt die Israel Open

Johanna Rommel vom BSV Friedrichshafen konnte sich in Ramla, Israel, in der B-Jugendklasse bis 33 Kilogramm in Szene setzen und gewann die Israel Open.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus