Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

05.07.2017

BSV Friedrichshafen mit WM-Gold und -Bronze

Häfler Kämpfertruppe zählt zu den weltbesten Teams

Mit sieben Athleten trat der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen den Weg nach Korea zu den Weltmeisterschaften der Damen und Herren an. Mit einem Weltmeistertitel von Abdoul Razak Issoufou Alfaga und einer Bronzemedaille durch Inese Tarvida kehrten sie mit ihren Trainern Markus Kohlöffel und Boris Winkler aus Muju zurück an den Bodensee.

Bei den Herren über 87 Kilogramm konnte Razak Alfaga brillieren und sich nach Olympia-Silber 2016 die Weltmeisterkrone aufsetzen. In der Damenklasse bis 53 Kilogramm stieg Inese Tarvida aufgrund eines Freiloses direkt in die zweite Runde ein und besiegte die österreichische EM-Dritte, Christina Schoenegger, mit 11:1. Auch die dänische Europameisterin, Sarah Malykke, konnte die Häflerin nicht aufhalten (6:2). Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale gegen die Asienmeisterin und Universiade-Siegerin, Min-Jeong Kim, sah es noch bis kurz vor Schluss danach aus, als ob ihr der Sprung aufs Siegerpodest verwehrt bleiben würde, jedoch konnte sie gegen Ende der letzten Runde einen Kopftreffer setzen, der sie fürs Halbfinale qualifizierte.

Gegen die dreifache Europameisterin aus Russland hatte sie bis in die letzte Runde das Geschehen offenhalten können, fing sich jedoch kurz vor Kampfende einen Konter der Russin ein, so dass sie das Risiko weiter erhöhen musste und sich letztendlich 5:11 geschlagen geben musste. Somit WM-Bronze für die erst 18-jährige.

In der Herrenklasse bis 87 Kilogramm schlug Yassine Trabelsi den Sieger der Serbia Open und Zweitplatzierten der Sofia Open, Christoforos Kallifonis aus Griechenland (15:9), und unterlag dem Vize-Europameister und WM-Dritten aus Aserbaidschan, Ramin Azizov (9:10). Bei den Damen bis 57 Kilogramm kam Jolanta Tarvida über die Militär-Vizeweltmeisterin und Mexico Open-Siegerin, Adriana Martinez aus Venezuela (8:6), eine Runde weiter, wo sie der EM-Dritten und späteren Vize-Weltmeisterin aus der Türkei, Hatice Kubra Ilgun, den Sieg überlassen musste (4:5).

Komplett neben sich stand Moustapha Kama in der Herrenklasse bis 54 Kilogramm. Besiegte er noch den Bronzemedaillengewinner der Afrikameisterschaft, Adama Ballo aus Mali, musste er gegen den EM-Teilnehmer aus Albanien, Elord Gjana, die Segel streichen (8:11). „Ich war wie blockiert und weiß nicht warum“, äußerte sich Moustapha Kama enttäuscht über sein frühes Ausscheiden.

Balla Dieye konnte seinen Auftaktkampf der Herren bis 68 Kilogramm gegen Joseph Junior Phiri aus Malawi gewinnen (34:13) und verlor gegen den Drittplatzierten der New Zealand und Mexico Open sowie des panamerikanischen President´s Cup, Jacob Grace (18:25). Direkt unterlegen war Kaloyan Binev dem philippinischen Studentenweltmeister und Asien-Vizemeister, Francis Aaron Agojo (15:30).

Noch nie konnte der BSV Friedrichshafen in seiner Vereinsgeschichte zwei WM-Medaillen erkämpfen. Mit einer Gold- und einer Bronzemedaille hätte der BSV Friedrichshafen als Nation zusammen mit Aserbaidschan und hinter Großbritannien (Platz 5) sowie China (Platz 6) gar einen siebten Platz in der Nationenwertung belegt.


IOC-Präsident Dr. Thomas Bach (li) und WTF-Präsident Dr. Chungwon Choue.



Sprache wählen: german
17.07.2019

Inese Tarvida gewinnt bei der Universiade die Bronzemedaille

Im süditalienischen Neapel fand die 30. Auflage der Sommer-Universiade statt, die Weltsportspiele der Studenten, die nach den Olympischen Sommerspielen die zweitgrößte Multisportveranstaltung der Welt darstellt. Der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen hatte fünf Studierende am …



16.06.2019

Daniel Drosdowski gewinnt die Luxembourg Open

In der Kadettenklasse (Jugend B) bis 37 Kilogramm kämpfte Daniel Drosdwoski vom BSV Friedrichshafen bei den Luxembourg Open für die deutsche Nationalmannschaft und gewann Gold.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus