Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

25.05.2016

Zwei Kontinentaltitel für den BSV Friedrichshafen

Über Olympiazweiten und Weltmeister zum Sieg

In Port Said in Ägypten und in Montreux in der Schweiz fanden zeitgleich die Afrika- und Europameisterschaften statt. Der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen hatte sechs Sportler am Start und holte mit Yassine Trabelsi und Abdoul Razak Issoufou Alfaga zwei kontinentale Titel.

Bei den Afrikameisterschaften in der Schwergewichtsklasse der Herren über 87 Kilogramm kämpfte sich Abdoul Razak Issoufou Alfaga über den zweifachen WM-Teilnehmer aus Mali, Toumani Diabate, ins Finale vor (9:2), wo er die Neuauflage des Finals der Afrikaspiele 2015 bestreiten musste. Wie schon im Vorjahr gelang dem BSV-Kämpfer der Sieg über den Olympiazweiten, Weltmeister und Grand Prix-Sieger, Anthony Obame, aus Gabon (6:3). 2014 gab es bei den Afrikameisterschaften in Tunesien dasselbe Duell, jedoch mit einem Sieg von Anthony Obame. „Das war wichtig, so kurz vor Olympia noch einmal ein Zeichen setzen zu können“, freut sich BSV-Trainer Markus Kohlöffel über den Erfolg von Razak Alfaga.

In der Herrenklasse bis 87 Kilogramm zwang Yassine Trabelsi den Militär-Vizeweltmeister Noureddine Ziani aus Marokko in die Knie (5:1). Im Finale kam es wie schon 2014 bei den Afrikameisterschaften zum Duell zwischen Yassine Trabelsi und dem zweifachen Afrikameister von der Elfenbeinküste, Seydou Gbane. Hatte der Häfler vor zwei Jahren noch das Nachsehen gehabt, griff er dieses Mal zum Titel (2:1).

Balla Dieye schied in der Herrenklasse bis 68 Kilogramm gegen den zweifachen WM-Teilnehmer und späteren Zweitplatzierten aus Marokko, Mohamed Boulanouar, in den Vorkämpfen aus (2:8). Noch verletzt von den German Open von vor drei Wochen musste Romain Trolliet seinen Kampf der Herren bis 58 Kilogramm gegen den WM-Teilnehmer von 2015 aus Mali, Adama Ballo, abbrechen und verloren geben.

Bei den Europameisterschaften der Herren bis 54 Kilogramm besiegte der erst 17-jährige Kaloyan Binev den Drittplatzierten der Serbia Open, den Serben Milos Kilibarda (14:0) und unterlag im Anschluss dem zweifachen Europameister und Weltmeister aus Spanien, Jesus Tortosa Cabrera (4:7). Ebenfalls erst 17 Jahre jung ging Giuliana Federici in den Damen-Wettbewerb bis 49 Kilogramm und verlor gegen die Ukraine-, Slovenia-, Russia-, Croatia-, Belgian-, Serbia- Open- und World President´s Cup-Siegerin aus Kroatien, Kristina Tomic (0:3). „Für beide war es die erste Erwachsenen-EM und eine wichtige Erfahrung“, so Markus Kohlöffel und glaubt an eine große internationale sportliche Perspektive der beiden.



Sprache wählen: german
18.05.2019

Inese Tarvida holt ihre zweite WM-Medaille

Bei den Weltmeisterschaften in Manchester, Großbritannien, holte sich Inese Tarvida vom BSV Friedrichshafen zum zweiten Mal nach 2017 die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse der Frauen bis 53 Kilogramm. Sie ist damit die erste Doppel-WM-Medaillengewinnerin in der Vereinsgeschichte des …



24.04.2019

Holländischer WM-Kader zur Vorbereitung in Friedrichshafen

Zur Vorbereitung auf die im Mai anstehende Weltmeisterschaft in Manchester hat Zouhair Tai, Trainer des Abdel-Kwan Rotterdam, seine Schützlinge, die bei den Weltmeisterschaften für die Niederlande an den Start gehen, an den Bodensee ins Taekwondo Competence Center (TCC) Friedrichshafen gebracht.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus