Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

02.11.2016

Fünf Medaillen für BSV-Kämpfer in Belgrad

1 x Gold, 3 x Silber und 1 x Bronze beim Weltranglistenturnier, den Serbia Open

Beim Weltranglistenturnier der World Taekwondo Federation (WTF) im serbischen Belgrad konnte das achtköpfige Kämpferteam des Bodensee-Schulsport-Vereins (BSV) Friedrichshafen fünf Medaillen erkämpfen. Markus Kohlöffel, Boris Winkler und Dimitrij Schmidt betreuten die Mannschaft bei den Serbia Open.



In der Jugend B bis 41 Kilogramm setzte sich Vera Kachowitsch gegen die Zweitplatzierte der Bosnia Open aus Serbien, Jovana Vasiljevic (9:6), die Drittplatzierte der Austrian Open aus Kroatien, Tia Slovenc (2:1), die Russia Open-Siegerin Valeriia Romanova aus Russland (8:5), die Zweitplatzierte der Greece Open aus Serbien, Tamara Zarkov (5:4) und die Drittplatzierte der Bosnia und Greece Open, Ana Nisic aus Serbien (7:2), durch.

Jolanta Tarvida zog in der A-Jugend bis 52 Kilogramm ins Finale ein, wo sie der Bronzemedaillengewinnerin der Greece Open, Fani Zzeli aus Griechenland (0:5), unterlag. Zuvor besiegte sie die Zweitplatzierte der Austrian und Spanish Open, Sara Fraile Rodriguez aus Spanien (9:2), die Griechin Anna Giakoumopoulou (14:1), die Zweitplatzierte der Austrian Open, Oliwia Krajewska aus Polen (7:0) und die Zweitplatzierte der Slovenia und Greece Open, Eleni Teliopoulou aus Griechenland (10:5).

Bei den Herren bis 54 Kilogramm gewann Moustapha Kama nach seinem Erstrundensieg gegen den Russen Vadim Sushkov (18:1) und den Israel Open-Sieger sowie Zweiten der Russian Open, Alexey Lukyanov aus Russland (4:1). Im Finale verlor er gegen den Europameister und WM-Dritten aus Italien, Antonio Flecca (2:6). In der Damenklasse bis 53 Kilogramm kam Inese Tarvida ins Finale. Sie musste sich der zweifachen EM-Dritten und World President´s Cup-Siegerin aus der Türkei, Zeliha Agris (3:4), geschlagen geben. Im Vorfeld hatte sie über die Polin Justyna Palaszewska (1:0), die Militär-Weltmeisterschaftsdritte und Pan Amerika Open-Siegerin, Jamila Tanna aus Brasilien (5:1) und die Vize-Europameisterin sowie zweifache EM-Dritte, Ana Petrusic aus Slowenien (12:0), triumphieren können.

Die Bronzemedaille in der A-Jugend bis 48 Kilogramm ging nach der Halbfinalniederlage gegen den Drittplatzierten der Bosnia, Austrian und Slovenia Open, Bogdan Bulat (2:11), an Marvin Pelcz, der davor gegen den zweifachen Greece Open-Sieger, Epameinondas Triantafyllou aus Griechenland, und den EM-Teilnehmer aus Slowenien, Aleks Rogic (8:2), gewinnen konnte. In der ersten Runde unterlegen war Evelyn Scharf in der Jugend A bis 59 Kilogramm gegen die Griechin Fani Naziri (1:4).

In der Herrenklasse bis 58 Kilogramm besiegte Kaloyan Binev den Russen Andrei Katashinskii (8:7) und schied in der zweiten Runde gegen den vierfachen Israel Open-Gewinner, Belgian Open-Sieger und EM-Dritten, Dmitriy Nagaev aus Israel (5:7), aus. Rhonda Nat hatte in der Damenklasse bis 62 Kilogramm gegen die zweifache Vize-Europameisterin und Dutch Open-Siegerin, Ana Ciuchitu aus Italien (0:6), das Nachsehen. Die Turkish Open-Siegerin und EM-Teilnehmerin, Jone Magdaleno Albizu aus Spanien (3:2), hatte sie im Vorkampf bezwungen.



Sprache wählen: german
18.05.2019

Inese Tarvida holt ihre zweite WM-Medaille

Bei den Weltmeisterschaften in Manchester, Großbritannien, holte sich Inese Tarvida vom BSV Friedrichshafen zum zweiten Mal nach 2017 die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse der Frauen bis 53 Kilogramm. Sie ist damit die erste Doppel-WM-Medaillengewinnerin in der Vereinsgeschichte des …



24.04.2019

Holländischer WM-Kader zur Vorbereitung in Friedrichshafen

Zur Vorbereitung auf die im Mai anstehende Weltmeisterschaft in Manchester hat Zouhair Tai, Trainer des Abdel-Kwan Rotterdam, seine Schützlinge, die bei den Weltmeisterschaften für die Niederlande an den Start gehen, an den Bodensee ins Taekwondo Competence Center (TCC) Friedrichshafen gebracht.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus