Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

02.08.2016

Fit für Olympia

Sportmedizinische Betreuung und Athletiktraining Grundstein des sportlichen Erfolgs


Die Taekwondo-Abteilung des Bodensee-Schulsport-Vereins (BSV) Friedrichshafen ist mit sieben Mitgliedern bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, Brasilien, vertreten. Vier Sportler und drei Trainer werden in den kommenden Tagen Olympialuft schnuppern. Basis für diesen Erfolg war die sportmedizinische und –physiotherapeutische Betreuung wie das sportartübergreifende Athletik- und Konditionstraining.

Seit mehreren Jahren wird die Wettkampfmannschaft des BSV Friedrichshafen um Cheftrainer Markus Kohlöffel von Dr. Markus N. Press, Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Notfallmedizin, sportmedizinisch betreut. Er zeichnete auch für die Koordination der medizinischen Versorgung am Klinikum Friedrichshafen, das Partner zum BSV Friedrichshafen ist, verantwortlich. „Das Klinikum Friedrichshafen ist einer unserer wertvollsten Partner, ist doch die Gesundheit unserer Sportler das Wichtigste Gut, um langfristig Erfolg haben zu können“, erläutert Markus Kohlöffel.

Mit der Physiotherapiepraxis Zang-Laxgang in Friedrichshafen hat der BSV Friedrichshafen einen weiteren sportmedizinischen Partner, sowohl in der verletzungsprophylaktischen Arbeit, als auch in der Rehabilitationsphase bei akuten Verletzungen. Das Physiotherapeutengespann Nikolai Zang, Heilpraktiker und Myoreflextherapeut, sowie Manualtherapeut Uwe Laxgang kümmern sich auch um kleinere Wehwehchen der Taekwondokämpfer wie etwaige Muskelverspannungen nach dem Training, so dass die Sportler in der darauf folgenden Trainingseinheit wieder top fit dastehen. „Es ist schon toll, wie sich andere im Hintergrund für unsere Athleten ehrenamtlich engagieren und damit den Athleten die Basis für ihren sportlichen Erfolg ebnen“, schätzt Markus Kohlöffel die Arbeit seiner medizinischen Helfer.

Grundstein für verletzungsfreie, sportartspezifische Belastungen stellt das allgemeine Kraft- und Ausdauertraining dar, das die Spitzenkämpfer im Friedrichshafener Fitness Forum absolvieren. Geschäftsführer und Physiotherapeut René Schiller vom Fitness Forum steht dabei der Häfler Kämpfertruppe mit Rat und Tat zur Seite. „Wir sind sehr dankbar über die uns zur Verfügung gestellten Trainingsmöglichkeiten im Fitness Forum Friedrichshafen, ohne die eine Olympiaqualifikation nicht möglich gewesen wäre“. Gerade im Kampfsport sei die körperliche Fitness nicht nur Grundlage des Erfolgs, sondern auch ein wichtiger Faktor, um Verletzungen vorbeugen zu können, ergänzt Markus Kohlöffel.

Am 18. und 20. August gehen die Friedrichshafer Kämpfer bei Olympia an den Start. Balla Dieye bei den Herren bis 68 Kilogramm (18.08.), Yassine Trabelsi und Abdoul Razak Issoufou Alfaga bei den Herren über 80 Kilogramm (20.08.). Markus Kohlöffel wird zudem am 19. August als Trainer der schwedischen Mannschaft aktiv werden. Boris Winkler und Dimitrij Schmidt komplettieren das Häfler Trainerteam. Giuliana Federici wurde vom Deutschen Olympischen Sportbund zur Teilnahme am Deutschen Olympischen Jugendlager ausgewählt.



Sprache wählen: german
17.07.2019

Inese Tarvida gewinnt bei der Universiade die Bronzemedaille

Im süditalienischen Neapel fand die 30. Auflage der Sommer-Universiade statt, die Weltsportspiele der Studenten, die nach den Olympischen Sommerspielen die zweitgrößte Multisportveranstaltung der Welt darstellt. Der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen hatte fünf Studierende am …



16.06.2019

Daniel Drosdowski gewinnt die Luxembourg Open

In der Kadettenklasse (Jugend B) bis 37 Kilogramm kämpfte Daniel Drosdwoski vom BSV Friedrichshafen bei den Luxembourg Open für die deutsche Nationalmannschaft und gewann Gold.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus