Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

27.04.2016

Drei Titel für den BSV Friedrichshafen bei German Open

Gold für Razak Alfaga, Marvin Pelcz und Vera Kachowitsch in Hamburg

Bei den German Open, einem G1-Weltranglistenturnier des Weltverbands, entsandte der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen sechs Sportler nach Hamburg. Abdoul Razak Issoufou Alfaga konnte mit dem Titelgewinn im Schwergewicht seine Olympiaambitionen unterstreichen. Marvin Pelcz und Vera Kachowitsch sicherten sich mit ihren erneuten Siegen die Aufmerksamkeit der Bundestrainer im Hinblick auf die anstehenden Welt- bzw. Europameisterschaften.

In der Herrenklasse über 87 Kilogramm kam es nicht zu dem erwarteten finalen Show-Down zwischen dem Häfler Abdoul Razak Issoufou Alfaga und dem Grand Prix-Gewinner sowie Olympiasieger, Dong-Min Cha. Der Koreaner war überraschend im Vorfeld ausgeschieden. Dagegen hatte es der Häfler Afrikaspiele-Sieger mit dem slowenischen WM-Dritten und Europameister, Ivan Trajkovic, zu tun, den er 2:0 in seine Schranken weisen konnte. Zuvor hatte er den Vize-Europameister aus Frankreich, Omar El Yazidi (11:1) und den Deutschen Meister Hicham Massaoudi (8:0) besiegt.

Nach dem Sieg bei den German Open konnte sich Marvin Pelcz in der A-Jugend bis 45 Kilogramm erneut in die Siegerliste eintragen. Er gewann gegen den britischen WM-Dritten und Spanish Open-Sieger, Mason Yarrow (13:0), den Bosnia Open-Sieger und Zweitplatzierten der Croatia Open, Mateusz Szczesnowski (8:7), den Bronzemedaillengewinner der Panamerikanischen Meisterschaft und Canada Open-Sieger, Bilal Hasan (Verlängerung per Sudden Death) und den Drittplatzierten der Dutch Open, Jeronimo Evers aus den Niederlanden (12:2).

Schon vor zwei Wochen stand Vera Kachowtisch ganz oben auf dem Siegerpodest beim WTF President´s Cup in Bonn - jetzt erneut in der B-Jugend bis 37 Kilogramm in Hamburg. Sie konnte sich nach Vorrundenfreilos gegen die Dänin Louise Lyngbaek (4:1), die Berlinerin Melinda Sahin (8:2) und die zweifache US Open-Siegerin sowie Austrian Open-Gewinnerin aus den USA, Anastasija Zolotic, durchsetzen (11:4).

Bei den Damen bis 57 Kilogramm bezwang Rhonda Nat die Erstplatzierte des WTF President´s Cup, der Turkish-, Ukraine-, und Moldova-Open, Hatice Kubra aus der Türkei (2:1) und die Zweitplatzierte der Pazifikspiele aus Australien, Catherine Risbey (4:3). Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale unterlag sie der Olympia-, Europaspiele-, dreifachen Grand Prix-Siegerin und zweifache WM-Silbermedaillengewinnerin aus Groß-Britannien, Jade Jones (2:14).

Romain Trolliet entschied seine erste Begegnung in der Herrenklasse bis 58 Kilogramm gegen den belgischen Dutch Open-Zweiten und Israel Open-Dritten, Mohammed Rezki (15:2), für sich. Gegen den zweifachen Deutschen Meister und Silbermedaillengewinner der Dutch Open, Mohammed Mansour, zog er sich eine Knieverletzung zu, die ihn stark beeinträchtigte, so dass er nach anfänglicher Führung den Kampf 8:11 abgeben musste. Kaloyan Binev schied bei den Herren bis 54 Kilogramm gegen den tunesischen Qatar Open-Zweiten und Morocco Open-Dritten, Mohamed Grami (11:12).

„Mittlerweile sind alle unsere Athleten in ihrer Klasse auf Weltebene konkurrenzfähig“, freut sich BSV-Trainer Markus Kohlöffel über die starke Teamleistung. Der BSV Friedrichshafen war sechsbestes Team - vor dem BSV ausschließlich Auswahlmannschaften. Den ersten Platz belegte die USA, gefolgt von der Türkei und Korea. „Es ist schon toll als Verein auf Augenhöhe mit Nationalmannschaften zu konkurrieren“, so BSV-Co-Trainer Boris Winkler.



Sprache wählen: german
02.01.2019

Wintercamp läuft auf vollen Touren

Der zweite Tag des Friedrichshafener Wintercamps ist angelaufen.



01.01.2019

Das Wintercamp ist gestartet

Bereits traditionell ist das Wintertrainingslager des Taekwondo Competence Centers (TCC) Friedrichhafen mit einem abendlichen "Einstiegstraining" angelaufen.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus