Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

24.02.2015

Fünf Medaillen beim Weltranglistenturnier in der Türkei

BSV Friedrichshafen erkämpft zwei Silber- und drei Bronzemedaillen bei den Turkish Open



Bei den Turkish Open in Antalya, einem Weltranglistenturnier der World Taekwondo Federation (WTF), gingen fünf Medaillen in die Reihen der Taekwondo-Kämpfer des Bodensee-Schulsport-Vereins (BSV) Friedrichshafen. Vera Kachowitsch und Celine Schmidt standen im Finale.

In der olympischen Herrenklasse bis 68 Kilogramm überstand Balla Dieye die erste Runde per Freilos. In der zweiten Runde besiegte er den türkischen EM- und WM-Teilnehmer Kutay Cekem (1:0) und behielt auch im Anschluss gegen den Doppel-Europameister aus Aserbaidschan, Huseyn Mehraliye, die Oberhand (13:3). Mit einem Sieg über den Zweitplatzierten der Croatian, Swiss und Alexandria Open, Fariz Aliyev, ebenfalls aus dem Aserbaidschan (6:3), zog Balla Dieye ins Halbfinale ein. Dort unterlag er dem Commonwealth-Sieger aus Großbritannien, Christian McNeish.

Vera Kachowitsch erkämpfte sich den Finaleinzug in der Kadettenklasse bis 29 Kilogramm über die letztjährige Zweitplatzierte der Turkish Open aus der Türkei, Saadet Karabenli (1:0), und Merve Gökcurak 7:3), ebenso aus der Türkei. Im Finale musste sie sich der Türkin Zeynep Taskin geschlagen geben (5:6). Bei den Kadetten bis 51 Kilogramm bezwang Celine Schmidt die Türkin Sude Unlu (12:0) und die Drittplatzierte der Russian Open aus Russland, Anna Egorova (7:0). Das Finale musste sie der französischen Spanish Open-Zweiten, Imani Sitti, überlassen (0:2).

In der Jugend bis 51 Kilogramm stieß Kaloyan Binev über den Türken Yusuf Atasoyu (8:3), den Türken Kemal Altunc (17:9) und den Iraner Seyed Ali Mousavi Roudbaraki (16:3) ins Halbfinale vor, wo er den Bronzemedaillengewinner der Olympischen Jugendspiele aus Frankreich, Stéphane Audibert, ziehen lassen musste (0:4). Azat Manukjan kam über den WM-Teilnehmer aus Usbekistan, Shakhboz Shofayziev (9:7), der zuvor den Niederländer Jahmal Kusmus besiegt hatte, ins Halbfinale der Jugend bis 73 Kilogramm. Im Halbfinale musste er gegen den dreifachen Deutschen Meister sowie Belgian und Austrian Open-Sieger, Andreas Tausch, eine Niederlage hinnehmen (4:6).

Giuliana Federici gewann ihren Auftaktkampf der Damen bis 46 Kilogramm gegen die Türkin Mina Dondu Akdemir (4:1) und verlor gegen die Silbermedaillengewinnerin der Olympischen Jugendspiele, WM-Dritte und dreifache Europameisterin aus der Ukraine, Iryna Romoldanova (0:1). Im Damen-Schwergewicht hatte Leonie Martin gegen die türkische Studenten-Weltmeisterin, Vizeweltmeisterin und Europameisterin, Nafia Kus, lange Zeit die Nase vorn, kam dann aber durch eine Nachlässigkeit ins Hintertreffen und verlor zuerst den taktischen Faden sowie dann den Kampf (5:11).

Bei den Herren bis 87 Kilogramm besiegte Yassine Trabelsi den Ozeanienvizemeister aus Neuseeland, Dafydd Sanders (4:0) und unterlag dem türkischen Studenten-Vizeweltmeister und Dritten der Universiade, Serdar Yuksel, bei Punktegleichstand in der Verlängerung im Sudden Death. Amin Yahia verlor seinen Auftaktkampf in der Jugend bis 68 Kilogramm gegen den Iraner Mohammad Fallah Choubari (5:6).



Sprache wählen: german
18.05.2019

Inese Tarvida holt ihre zweite WM-Medaille

Bei den Weltmeisterschaften in Manchester, Großbritannien, holte sich Inese Tarvida vom BSV Friedrichshafen zum zweiten Mal nach 2017 die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse der Frauen bis 53 Kilogramm. Sie ist damit die erste Doppel-WM-Medaillengewinnerin in der Vereinsgeschichte des …



24.04.2019

Holländischer WM-Kader zur Vorbereitung in Friedrichshafen

Zur Vorbereitung auf die im Mai anstehende Weltmeisterschaft in Manchester hat Zouhair Tai, Trainer des Abdel-Kwan Rotterdam, seine Schützlinge, die bei den Weltmeisterschaften für die Niederlande an den Start gehen, an den Bodensee ins Taekwondo Competence Center (TCC) Friedrichshafen gebracht.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus