Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

01.04.2015

BSV macht in Schaffhausen das Duzend voll

Zwölf Medaillen für Häfler Taekwondo-Nachwuchs in der Schweiz

Bei den 7. Internationalen Schaffhauser Open konnte die Nachwuchsmannschaft des BSV Friedrichshafen um die BSV-Trainer Boris Winkler und Dimitrij Schmidt vier Gold, sieben Silber- und eine Bronzemedaille erkämpfen. BSV-Trainer Markus Kohlöffel war als Nationaltrainer bei den Europameisterschaften in Russland und belegte hinter der Türkei und Russland den dritten Platz in der Nationenwertung.


Celine Schmidt setzte sich in ihrem ersten A-Jugend-Turnier in der Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm gegen die Schweizerin Dshamilja Zeneli (10:6) und Dimitra Konstantinidou von der SG-Ostalb (9:1) durch, der ihre BSV-Kollegin Evelyn Scharf zuvor im Halbfinale unterlegen war (3:13).  Evelyn Scharf konnte in ihrem Vorkampf die Schweizerin Arbnesa Suljmani schlagen (1:4). Damit Gold und Bronze für den BSV Friedrichshafen.

In der C-Jugend griff Daniel Drosdowski gegen Gabriel Hilty aus Basel (17:5) und den Schaffhauser Wiktor Hendzel (8:2) unangefochten nach dem Turniersieg bis 29 Kilogramm. Bei den Kadetten (Jugend B) bis 37 Kilogramm gab es ein reines BSV-Finale zwischen Angelika Suchan und Leyla Erdem, das erstere für sich entscheiden konnte (1:0). Im Vorfeld hatte Leyla Erdem die Schweizerin Sumeya Aweis Ali (2:0) und Warda Hassan (4:3) besiegt und Angelika Suchan Ummu Yildirim aus Pforzheim (3:0). Nach seinem Finalsieg bei den Herren bis 58 Kilogramm gegen Jerome Vuuagniaux aus der Schweiz (17:2) stand auch Ulysse Trolliet am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Niclas Baldauf musste sich im Finale der Kadetten bis 37 Kilogramm Tim Seegers aus Offenburg beugen (1:2), nachdem er den Schweizer Gabutti Gianluca (12:2) und den Österreicher Lukas Duenser (7:3) hinter sich lassen konnte. In der A-Jugend bis 51 Kilogramm zog Marvin Pelcz über Leon Kirstein aus Zürich (14:4) ins Finale ein, wo er gegen den Schweizer Sajithan Gunaratnam das Nachsehen hatte (0:7). Mit Siegen über den Schweizer Nicolas Schneider (14:2) und den Österreicher Niklas Kneringer (3:0) stand Kevin Kellermann im C-Jugend-Finale bis 36 Kilogramm, wo er ganz knapp Francisci Ferreira aus Montreux an sich vorbeiziehen lassen musste (7:8).

In der Kadettenklasse bis 33 Kilogramm gewann Vera Kachowitsch gegen die Österreicherin Anjuna Beck (11:2) und verlor im Finale gegen die Ailingerin Jessica Dick in der Verlängerung per Sudden Death. Melike Erdem schaffte über Hanna Mojzes aus Ertingen (8:2) den Sprung ins Finale der C-Jugend bis 29 Kilogramm und musste dort den Sieg Celine Javsan aus Deutschland überlassen (3:10). Ebenfalls im Finale unterlegen war David Schüle gegen den Österreicher Matteo Harrasser in der Verlängerung per Sudden Death bei den Kadetten bis 41 Kilogramm.

Markus Kohlöffel vom BSV Friedrichshafen war zeitgleich als Cheftrainer der schwedischen Taekwondo-Nationalmannschaft in Nalchik in Russland bei den Europameisterschaften in olympischen Gewichtsklassen vor Ort und schnitt mit seiner schwedischen Mannschaft als drittbestes Team der EM ab - lediglich die Türkei und das Ausrichterland Russland waren besser platziert.



Sprache wählen: german
24.03.2019

Vera Kachowitsch ist Deutsche Vizemeisterin

Bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Nürnberg wurde Vera Kachowitsch vom BSV Friedrichshafen Deutsche Vizemeisterin.



23.03.2019

BSV steht bei Deutschen Meisterschaften dreimal im Finale

Bei den Deutschen Meisterschaften in Nürnberg hatte der BSV Friedrichshafen vier Athleten am Start von denen drei den Sprung ins Finale schafften. Azat Manukjan wurde Deutscher Meister, Vera Kachowitsch und Celine Schmidt Deutsche Vizemeisterinnen.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus