Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

12.02.2014

Leonie Martin empfiehlt sich für den WM-Kader

Häfler Taekwondoin im Finale beim Weltranglistenturnier in Schweden


Ca. 1200 Wettkämpfer aus der ganzen Welt trafen sich am vergangenen Wochenende im schwedischen Trelleborg, um sich beim Weltranglistenturnier der World Taekwondo Federation wichtige Weltranglistenpunkte für die Olympiaqualifikation bzw. anstehende Welt- und Europameisterschaften zu sichern. Leonie Martin vom Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen erkämpfte sich die Silbermedaille und gehört damit zum Top-Favoritenkreis, um in den Kader der deutschen Nationalmannschaft für die anstehenden Jugend-Weltmeisterschaften in Taiwan berufen zu werden.


In der A-Jugend über 68 Kilogramm traf Leonie Martin auf die kroatische Vizeeuropameisterin Melani Adamic Golic, die sich vergangenes Jahr in die Siegerliste eintragen konnte, und behielt am Ende in einem packenden Kampf mit 2:1 die Oberhand. Der türkischen EM-Dritten Zeynep Celik ließ sie keine Chance (8:1) und auch die mexikanische Nationalkaderathletin Ashley Marie Arana hatte das Nachsehen (8:7). Im Finale war die Partie gegen die Europameisterin aus der Türkei, Seyma Nur Sogut, bis zum Ende offen, doch fehlte ihr zum Schluss ein Punkt, um die Verlängerung erzwingen zu können (6:7).

Mit diesem Finaleinzug stehen die Chancen von Leonie Martin laut ihrem Trainer Markus Kohlöffel sehr gut, um in die Nationalmannschaft für die im März in Taiwan stattfinden Weltmeisterschaften berufen zu werden, da sie sowohl dieses Jahr die deutschen A-Jugendmeisterschaften, als auch 2013 die deutschen Junioren-Meisterschaften gewinnen konnte. Zudem bezwang sie ihre beiden unmittelbaren Kontrahentinnen bei den deutschen A-Jugendmeisterschaften im direkten Vergleich.

Für Giuliana Federici lief es in der A-Jugend-Gewichtsklasse bis 44 Kilogramm nicht so gut. Sie ging für die deutsche Nationalmannschaft an den Start und unterlag der Vizeeuropameisterin und späteren Siegerin Birsunur Dede aus der Türkei (5:8). Dennoch wird sie nach Einschätzung von Markus Kohlöffel in den WM-Kader berufen werden. Auch Giuliana Federici ist amtierende Deutsche A-Jugend-Meisterin und holte zudem den Vizeeuropameistertitel für Deutschland in der Jugend A bis 42 Kilogramm.

In der A-Jugend bis 48 Kilogramm zog Kaloyan Binev über den Drittplatzierten der Dutch Open Vincent Godei aus den Niederlanden in die zweite Runde ein (1:0), wo er sich dem EM-Dritten und Belgian Open-Sieger Dmitriy Nagaev aus Israel geschlagen geben musste (5:6). Romain Trolliet gewann in der Herrenklasse bis 58 Kilogramm gegen den israelischen EM-Dritten, Croatian Open- und Belgian Open-Sieger Moti Lugasi (3:1). In der zweiten Runde musste er gegen den dreifachen Weltmeister Meisam Rafiei aus Island, der früher für die Nationalmannschaft aus dem Iran gekämpft hatte, eine Niederlage hinnehmen (1:10).


Sprache wählen: german
18.05.2019

Inese Tarvida holt ihre zweite WM-Medaille

Bei den Weltmeisterschaften in Manchester, Großbritannien, holte sich Inese Tarvida vom BSV Friedrichshafen zum zweiten Mal nach 2017 die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse der Frauen bis 53 Kilogramm. Sie ist damit die erste Doppel-WM-Medaillengewinnerin in der Vereinsgeschichte des …



24.04.2019

Holländischer WM-Kader zur Vorbereitung in Friedrichshafen

Zur Vorbereitung auf die im Mai anstehende Weltmeisterschaft in Manchester hat Zouhair Tai, Trainer des Abdel-Kwan Rotterdam, seine Schützlinge, die bei den Weltmeisterschaften für die Niederlande an den Start gehen, an den Bodensee ins Taekwondo Competence Center (TCC) Friedrichshafen gebracht.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus