Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

19.11.2014

Häfler mit zwei Olympiasiegern auf dem Siegerpodest

Gold, zweimal Silber und einmal Bronze für BSV Friedrichshafen bei Weltranglistenturnier in Kroatien

In Zagreb gingen neun Sportler des Bodensee-Schulsport-Vereins (BSV) Friedrichshafen um Trainer Markus Kohlöffel bei den Croatian Open, einem Weltranglistenturnier der World Taekwondo Federation (WTF), an den Start und erkämpften vier Medaillen: Gold, zweimal Silber und einmal Bronze.


In der Herrenklasse bis 68 Kilogramm konnte Balla Dieye wichtige Weltranglistenpunkte im Hinblick auf die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro sammeln. Er kam über den Kroaten Bruno Rezo (9:7), Dritter der Austrian Open und Zweitplatzierter der vorherigen Croatian Open, den Ungarn Norbert Szegedi, Dritter der Serbian Open, und den Griechen Konstantinos Chamalidis (4:3), zweifacher Europameisterschaftsdritter und Sieger der Belgian, Austrian, German und Trelleborg Open, ins Halbfinale.

Noch 14 Sekunden vor Schluss sah es so aus, als würde Balla Dieye gegen den Portugiesen Mario Silva, zweifacher EM-Dritter, zweifacher Spanish Open- und Austrian Open-Sieger sowie Zweiter der vergangenen Olympischen Jugendspiele, ins Finale einziehen, jedoch gelang es dem Portugiesen mit nahezu der letzten Aktion, eine Zweipunktewertung herbeizuführen, die zum Sieg des Portugiesen führte. Das Finale gewann der Olympiasieger aus Spanien, Joel Gonzales Bonilla. Servet Tazegül, Olympiasieger aus der Türkei, teilte sich mit dem Friedrichshafener den dritten Platz.

Amin Yahia besiegte in der Jugend bis 68 Kilogramm den Kroaten Ivan Drmic (4:4, Sudden Death), den WM-Teilnehmer, Zweiten der Austrian, Serbian und Belgian Open, aus Slowenien, Domen Pirc (2:2, Sudden Death) und den Kroaten Ivan Maloca (11:2). Im Finale unterlag der Häfler dem Norweger Borge Storm (2:2, Sudden Death).

Über die Slowenin Sara Pungartnik (1:1, Sudden Death), zweifache Serbian Open-Gewinnerin und Zweitplatzierte der Belgian Open und die Serbin Bojana Paunovic (5:1) zog Leonie Martin ins Jugend-Finale über 68 Kilogramm ein, wo sie sich der Kroatin Ivana Pacar, Siegerin der Austrian Open, geschlagen geben musste (3:4).

Im Finale der Kadetten bis 29 Kilogramm konnte sich Vera Kachowitsch knapp gegen die Polin Stasik Martyna durchsetzen (4:4, Sudden Death). Celine Schmidt gewann in der Kadettenklasse bis 47 Kilogramm gegen die serbische WM-Teilnehmerin Milica Nedelkovski (12:3) und verlor gegen die spätere Zweitplatzierte aus Kroatien, Ana Dzanan (0:3). War Marvin Pelcz in der Kadettenklasse bis 41 Kilogramm gegen den Schweden und Zweiten der Greece Open, Nemo Persson (12:10), sowie den Österreicher Berke Toprak (5:2) noch siegreich gewesen, musste er den Bulgaren Dimitar Petrov, Serbian Open- und Moldavian Open-Sieger, an sich vorbeiziehen lassen (1:9).

In der Herrenklasse bis 74 Kilogramm hatte David Dragisic gegen den Österreicher Samet Agusi die Nase vorn (8:3), musste jedoch gegen den Europameister aus Portugal, Julio Ferreira, die Segel streichen (1:13). Mohammed Qatanani wies in der Herrenklasse bis 58 Kilogramm den kroatischen EM-Dritten, Josip Tenjer, in seine Schranken (15:3), hatte jedoch seinerseits dem zweifachen EM-Dritten, Dritten der Olympischen Jugendspiele sowie Sieger der Baegian, Spanish, Austrian, Swiss und Ukraine Open, kaum etwas entgegenzusetzen (2:11). Kaloyan Binev unterlag dem Israel Open-Sieger und Dritten der Trelleborg Open, Nimrod Krivishkiy, aus Israel (1:6).



Sprache wählen: german
24.05.2019

Inese Tarvida mit zweiter WM-Medaille

393 Frauen und 544 Männer aus über 150 Nationen nahmen an den Taekwondo-Weltmeisterschaften in Manchester, Groß-Britannien, teil. Der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen war mit 14 Athleten und zwei Trainern vertreten. Inese Tarvida konnte sich ins Halbfinale vorkämpfen und wie …



18.05.2019

Inese Tarvida holt ihre zweite WM-Medaille

Bei den Weltmeisterschaften in Manchester, Großbritannien, holte sich Inese Tarvida vom BSV Friedrichshafen zum zweiten Mal nach 2017 die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse der Frauen bis 53 Kilogramm. Sie ist damit die erste Doppel-WM-Medaillengewinnerin in der Vereinsgeschichte des …



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus