Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

23.11.2011

Medaillenflut für den BSV in Rottenburg

Häfler erkämpfen beim Internationalen Neckar-Pokal zwölf Medaillen, darunter sechs Titel


Beim 16. Internationalen Neckar-Pokal in Rottenburg schickte Markus Kohlöffel, Trainer der Taekwondo-Abteilung des Bodensee-Schulsport-Vereins (BSV) Friedrichshafen, zwölf Sportler ins Rennen, die am Ende auf eine stolze Ausbeute von zwölf Medaillen (6 x Gold, 3 x Silber, 3 x Bronze) zurückblicken konnten.

Der Jüngste im Team, Niclas Baldauf, ging bei seinem ersten Turnier in der D-Jugend bis 29 Kilogramm an den Start und konnte einen furiosen Einstand feiern. Er besiegte Alexander Patsch, der beim Punktestand von 6:3 aufgeben musste, Yannic Muscolino aus Neuhausen mit 6:4, David Gärtner mit 6:5 und stand damit ganz oben auf dem Siegertreppchen. Ihm gleich tat es Lisa Berthold in der B-Jugend bis 44 Kilogramm. Sie zwang die Saulgauerin Janina Broschke in die Knie, die beim Punktestand von 4:0 aufgab und kam im Finale in der Verlängerung nach einem 3:3 zum entscheidenden Siegtreffer im Sudden Death gegen Rabia Özdemir.

Deutliche Siege konnte Celine Schmidt in der C-Jugend bis 35 Kilogramm verbuchen. Fotini Paltoglou (5:1) sowie der Stuttgarterin Linda Kohn (6:1) ließ sie keine Chance und griff nach dem Turniersieg. Einen starken Auftritt hatte Marc Vitry im Finale der Jugend A bis 55 Kilogramm gegen den kampfstarken Singener Karim Ballester, den er mit 4:3 für sich entscheiden konnte. Zuvor hatte er mit dem Tschechen Josef Med keine Mühen (13:2). Bei den Damen bis 62 Kilogramm ließ auch Sanja Stojakov nichts anbrennen und beendete ihr Finale gar mit 13:0. Einen weiteren ersten Platz belegte Annika Baldauf in der C-Jugend bis 38 Kilogramm.

Kevin Buchmiller zog mit Siegen in der C-Jugend bis 30 Kilogramm über Eduard Merthyns (Aufgabe bei 4:0) und Erico Baumgärtner (7:6 im Sudden Death) ins Finale ein, wo er sich dem Tschechen Martinek Frantisek im Sudden Death geschlagen geben musste. Kevins Bruder Ruwen, der in der selben Kategorie an den Start ging, war dem Tschechen bereits im Halbfinale unterlegen. Yasmina Yahia musste sich im Finale der Jugend A bis 59 Kilogramm der Ailingerin Leonie Martin beugen, nachdem sie zuvor über eine Kämpferin aus Rottenburg triumphieren konnte (4:0). Gleichfalls im Finale der Jugend B bis 41 Kilogramm unterlegen war Giuliana Federici einer tschechischen Kämpferin. Zuvor blieb sie gegen die Baindterin Laura Riedl siegreich (1:0).

In der B-Jugend bis 53 Kilogramm musste Amin Yahia seinen Gegner Mansur Daschaew wie auch Tabea Salow ihre Gegnerin Nathalie Burkhardt in der B-Jugend bis 37 Kilogramm im Halbfinale an sich vorbei ziehen lassen. Betreut wurden die Kämpfer des BSV Friedrichshafen von Markus Kohlöffel und Dimitrij Schmidt, der mitunter für den Nachwuchsbereich verantwortlich zeichnet.


Hier geht es zur Bildergalerie.


Sprache wählen: german
24.05.2019

Inese Tarvida mit zweiter WM-Medaille

393 Frauen und 544 Männer aus über 150 Nationen nahmen an den Taekwondo-Weltmeisterschaften in Manchester, Groß-Britannien, teil. Der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen war mit 14 Athleten und zwei Trainern vertreten. Inese Tarvida konnte sich ins Halbfinale vorkämpfen und wie …



18.05.2019

Inese Tarvida holt ihre zweite WM-Medaille

Bei den Weltmeisterschaften in Manchester, Großbritannien, holte sich Inese Tarvida vom BSV Friedrichshafen zum zweiten Mal nach 2017 die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse der Frauen bis 53 Kilogramm. Sie ist damit die erste Doppel-WM-Medaillengewinnerin in der Vereinsgeschichte des …



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus