Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

29.04.2009

Unglaubliche Dominanz von Alberto Celestrin in Europa



Häfler steht im fünften A-Klasse-Turnier in Folge im Finale und siegt

Derzeit schier unbezwingbar präsentiert sich Alberto Celestrin vom BSV Friedrichshafen bei den „A-Klasse“-Turnieren des europäischen Dachverbandes, der European Taekwondo Union (ETU). Bei den Spanish Open in Alicante dominierte er erneut seine Gewichtsklasse nach Belieben. Die übrigen vier BSV-Athleten um Trainer Markus Kohlöffel schieden in den Vorrundenkämpfen aus.


Nach Schweden, Holland, Hamburg und Belgien stand der Friedrichshafener Ausnahmeathlet Alberto Celestrin im spanischen Alicante wiederholt im Finale der A-Klassen-Turnierserie der ETU und machte seinen dritten internationalen Sieg perfekt. Noch kein Athlet vor ihm kann diese beeindruckende Bilanz im Herrenbereich vorweisen.
Im Finale der Herren bis 80 Kilogramm zwang Alberto Celestrin den amtierenden spanischen Vizeeuropameister Nicolas Garcia Hemme, trotz mehr als spürbaren Heimvorteils seitens der Unparteiischen, allesamt Spanier, in die Knie und schaltete auch im Vorfeld zwei weitere Spanier, Fernando Rascado Rios und Manuel Danta Dominguez, aus, nachdem er Janguli Karchavava aus Israel und den Norweger Eirik Bratli in seine Schranken weisen konnte.

Helene Weingart, für die deutsche Nationalmannschaft kämpfend, zog mit einem Sieg über die Spanierin Eva Calvo Gomez bei den Damen bis 62 Kilogramm ins Viertelfinale ein, wo sie Tamara Good Willems aus Spanien, spätere Spanish Open-Siegerin und Studenten-Weltmeisterin 2008, nach anfänglich deutlicher Führung dennoch unterlag.

Ebenfalls für Deutschland am Start war Boris Winkler bei den Herren bis 58 Kilogramm, betreut vom Häfler Herren-Bundestrainer Waldemar Helm. Boris Winkler musste gleich zu Beginn gegen den Spanier Birane Gueye die Segel streichen.
Bei den Damen bis 49 Kilogramm verlor Jennifer Manz ihren Auftaktkampf gegen die Französin Yasmina Aziez.
Im Viertelfinale der Jugend bis 46 Kilogramm war für Amely Möllenkamp gegen die Spanierin Matinez Ramirez Endstation.

„Mit Alberto Celestrin haben wir nunmehr neben Daniel Manz und unserem Vizeeuropameister Boris Winkler einen weiteren Olympiakandidaten in unseren Reihen, der sich aktuell unglaublich in Szene setzt und seine Konkurrenz zumindest in Europa beinahe schon einschüchtert“, freut sich Markus Kohlöffel über die starken Leistungen seines Schützlings.


Alicante hatte nicht nur Taekwondo zu bieten.



Sprache wählen: german
18.11.2021

BSV steht viermal im Finale der French Open

1 x Gold und 3 x Silber für Häfler Taekwondo-Kämpfer beim Weltranglistenturnier in Paris

Sechs Kämpfer/innen schickte der Coach des Bodensee-Schulsport-Vereins (BSV) Friedrichshafen, Markus Kohlöffel, bei den French Open in Paris, einem G1-Weltranglistenturnier des World Taekwondo, ins Rennen …



14.11.2021

Nouridine Issaka Garba und Johanna Rommel mit Gold und Silber in Paris

Nach zweimal Silber vom Vortag schlugen für den BSV Friedrichhafen bei den French Open in Paris, Frankreich, zwei weitere Medaillen zu Buche. Gold für Nouridine Issaka Garba (Jugend -55 kg) und Silber für Johanna Rommel (Kadetten -41 kg).



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus