Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

31.12.2003

2003 - das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte


Friedrichshafen (mpi) - Eine WM-Medaille durch Thucuc Pham, drei Medaillen bei den Jugend-Europameisterschaften in Athen durch Reinhold Jourdan, Daniel Manz und Monika Pikelj und eine weitere Podestplatzierung bei Militärweltmeisterschaften durch Tatjana Mellmann - das Jahr 2003 stellt für die Taekwondo-Sportler das bisher erfolgreichste in der Vereinsgeschichte dar.



Erfolg in Athen: (v.l.) Markus, Daniel (2.), Reinhold (1.) u. Monika (3.)

Neben den Erfolgen auf internationaler Ebene konnte der BSV Friedrichshafen aber auch seine Vormachtstellung auf nationaler Ebene festigen: Bei Deutschen Meisterschaften heimsten die Sportler vom Bodensee gleich elf Titel ein. Dazu kamen fünf "Vize-Meister" und neun Bronzemedaillen. BSV-Coach Markus Kohlöffel: "Die Erfolge sind natürlich toll. Sie sind allerdings Ergebnis einer jahrelangen, intensiven Trainingsleistung unser Kämpfer und einer intensiven Betreuung auf Vereins-, Landes- und Bundesebene. Dieses Niveau zu halten oder gar noch zu verbessern, wird nicht leicht sein. Mich hat aber besonders gefreut, dass eine ganze Reihe unser jugendlichen Sportler auch den Anschluss im Erwachsenenbereich gefunden hat. Und nicht nur das: Mehrere Athleten haben in ihrem ersten 'Seniorenjahr' unter Beweis gestellt, dass sie auch dort um Medaillen und Titel mitkämpfen können."

Highlight der Taekwondo-Sportler war 2003 die Weltmeisterschaft im eigenen Land. gleich drei Sportler vom Bodensee konnten die Deutschen Farben vertreten.

Bronze bei der Damen-WM in Garmisch:

Thucuc Pham (2.v.r.)

Die 18-jährige Thucuc Pham beendete mit ihrem 3. Platz (s. oberes Bild) eine achtjährige Medaillenflaute der deutschen Taekwondo-Damen. Die erst 16-jährige Monika Pikelj erreichte bei den Titelkämpfen in Garmisch-Partenkirchen Rang 5.

Aufgrund dieser Erfolge wurden beide Sportlerinnen jetzt von der baden-württembergischen Landesregierung zum Neujahrsempfang (am 16. Januar) ins Neue Schloss nach Stuttgart eingeladen.

Auch als Mannschaft stellt die Häfler-Truppe mit Teamsiegen bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler A, der A- und B-Jugend, den Junioren und den Senioren eine Ausnahmeerscheinung in der Taekwondo-Szene dar. Ein Beispiel: Der Deutschlandpokal der Jugend - die Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände - ging an Baden-Württemberg und damit indirekt auch an den BSV, denn: Von neun Kaderathleten des Landes stammen sechs aus Friedrichshafen.

Zeit zum Ausruhen bleibt den Taekwondokas kaum. War der Veranstaltungskalender in diesem Jahr wegen der WM schon dicht gefüllt, so wird es im kommenden Jahr ebenfalls eine Terminhäufung geben, stehen doch neben der Jugend-WM in Korea und der EM der Senioren in Lillehammer (Norwegen) auch noch die Olympischen Spiele von Athen auf der internationalen Wettkampfliste. Ob daran auch mit Thucuc Pham eine heimische Sportlerin teilnehmen kann, ist gegenwärtig unklar. Beim Qualifikationsturnier in Paris Anfang Dezember konnte sich das Häfler Kampfsportass nicht durchsetzen. Ob sie für eine weitere Ausscheidungsrunde in der zweiten Februarhälfte in Baku (Aserbaidschan) von der DTU nominiert wird, ist zurzeit offen.

Für das Gros der Mannschaft beginnt die Saison mit dem Ranglistenturnier in Tübingen am 17./18. Januar, dann folgt am letzen Januar-Wochenende die Deutsche Jugendmeisterschaft in Meiningen/Thüringen - vorentscheidend für eine Teilnahme an der Jugend WM. Zwei Wochen später folgt die DM der Senioren.



Sprache wählen: german
09.12.2019

Weitere Medaillen für Friedrichshafen in Sindelfingen

Nach vier Goldmedaillen vom Vortag gesellten sich heute drei erste und ein zweiter Platz beim Internationalen Park Pokal in Sindelfingen für den BSV Friedrichshafen hinzu.



07.12.2019

Alfaga und Kohlöffel bei Olympia 2020 in Tokio

Auch bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio, Japan, wird der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen vertreten sein.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus