Taekwondo Competence Center Friedrichshafen | TCC | adidas Testcenter

Aktuelles

18.02.2011

Morgen beginnen die Kämpfe der Erwachsenenkategorien bei den US Open in Austin

Bei den US Open im Austin Convention Center wird auf zehn Wettkampfflächen gekämpft. Die Kämpfe gehen über drei Runden à zwei Minuten mit jeweils einer halben Minute Pause zwischen den Runden. Die Punktevergabe zum Körper erfolgt mittels elektronischer, neu designter Kampfweste der Firma LaJust.

Die US Open sind ein G2-Weltranglistenturnier der World Taekwondo Federation, d. h. die Athleten können in Austin die doppelte Weltranglistenpunktzahl ergattern wie bei den Trelleborg Open vor zwei Wochen.

Hier geht es zur offiziellen Webpage der US Open 2011 und mehr Informationen.



764 Athleten und 464 Athletinnen sind für das Großevent in den USA gemeldet, darunter Daniel Manz vom BSV Friedrichshafen, der vor zwei Wochen das Weltranglistenturnier in Schweden gewinnen konnte und vergangenes Jahr im Finale der US Open in Las Vegas stand, sowie sein Trainer Markus Kohlöffel, der wie schon 2007, 2008 und 2010 erneut nach dem Turniersieg greifen möchte.

Markus Kohlöffel wird morgen und übermorgen in seiner Funktion als Cheftrainer die schwedischen Sportlerinnen Hana Zajc, Karolina Kedzierska und Rachel Wilson betreuen, bevor er am letzten Tag selbst aktiv die Wettkampffläche betreten wird.

Daniel Manz ist mit der deutschen Nationalmannschaft vor Ort und wird am Sonntag ins Geschehen eingreifen.


Hier werden die Sportler/innen unmittelbar vor Wetkampfbeginn aufgerufen und ihren Wettkampfflächen zugeteilt.


Sprache wählen: german
26.01.2020

Daniel Drosdowski ist Deutscher Meister 2020

Der für den BSV Friedrichshafen kämpfende Daniel Drosdowski belegte bei den Deutschen A-Jugend-Meisterschaften in Lünen den ersten Platz und wurde Deutscher Meister seiner Klasse bis 45 Kilogramm.



25.01.2020

Häfler Goldschwemme beim Creti Cup in Reutlingen

13 Athleten schickte der BSV Friedrichshafen in Reutlingen anläßlich des internationalen Creti Cup ins Rennen. Zwölf der dreizehn Friedrichshafener Taekwondo-Musketiere standen am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen, ergänzt von einer Bronzemedaille. Kein Sportler ging leer aus.



Partner

TCC auf

Facebook Twitter Google Plus